Nistkasten - Rotschwänzchenhütte

N50418
ab 36,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Farbe

Nistkasten für Rotschwänzchen Der Rotschwanz und seine Besonderheiten Das Rotschwänzchen... mehr
Produktinformationen "Nistkasten - Rotschwänzchenhütte"

Nistkasten für Rotschwänzchen

Der Rotschwanz und seine Besonderheiten

Das Rotschwänzchen (Vogel) wird botanisch auch als Phoenicurus bezeichnet. Hierbei handelt es sich um eine Vogelart, die vom Vogelprofi zu den sogenannten Schmätzern gezählt wird. Für die Namensgebung dieser Art Als Rotschwanz bzw. Rotschwänzchen ist bezeichnend, dass sämtliche Vögel dieser Gattung eine Färbung des Schwanzes aufweisen, die von Rostrot bis Rotbraun reicht. Der Rotschwanz ist gerade in Europa sehr stark durch seine Artgenossen den Hausrotschwanz und den Gartenrotschwanz vertreten.

Die Fortpflanzung und Nistgewohnheiten beim Rotschwanz

Der Insektenfresser bevorzugt für das Rotschwänzchen Nest üblicherweise felsige Gebirgslandschaften oder auch lichte Gebirgswälder, um hier sein Nest geschützt zu errichten. Bei der Errichtung des Nistkastens für den Rotschwanz im eigenen Garten gilt, dass die Vögel die Nähe von Baumhöhlen sehr schätzen. Auch Mauersimse sind der beliebte Standorte für einen Rotschwanz Nistkasten.

Soll der Nistkasten für Rotschwänzchen im näheren Umfeld zur Wohnlage errichtet werden, ist zu beachten, dass der Vogel die Höhe liebt. Daher ist bei der Befestigung der Nisthilfe auf einen entsprechend Abstand zum nächsten Vorsprung zu achten, der von Räubern genutzt werden könnte. Für die Tiere ist eine Höhe von zwei bis zu fünf Metern ideal, wenn es um den Nistkasten des Rotschwänzchens und dessen ideale Platzierung geht. Für den Rotschwänzchen Nistkasten gilt, dass im Kasten selbst genügend Platz vorhanden sein muss, damit das Weibchen diesen noch mit lockerem Nistmaterial bestücken kann.

Die Brutzeit des Rotschwänzchens

Die Rotschwänzchen Brutzeit beginnt übrigens Mitte Mai, in dieser Zeit legt das Weibchen ca. sechs bis sieben Eier in das Nest. Diese werden etwa 13 bis 14 Tagen bebrütet, danach schlüpfen die Jungen und die Brutzeit des Rotschwanz als solche ist beendet. Danach verbleiben die Jungtiere noch im Nest bis sie flügge werden. Diese Entwicklung dauert wiederum etwa 12 bis 14 Tage und erst dann verlassend die Jungvögel erstmalig das Nest. Nach erlernen der Flugfähigkeit werden die Jungen noch etwa eine Woche von den Elterntieren gefüttert, weshalb das Rotschwanz Nest auch in dieser Zeit noch große Bedeutung hat. Während der Brutzeit des Rotschwänzchens, kann es auch mal vorkommen, dass das Männchen brütend über den Eiern sitzt. Dies passiert aber durchaus recht selten.

Bist Du handwerklich begabt und suchst eher nach einer Rotschwänzchen Nistkasten Bauanleitung, dann finden sich im Internet viele Tipps und Ratschläge. Für die Brutzeit vom Rotschwänzchen sind Nistkästen ideal, die eine große Einflugöffnung haben. Wer keine genaue Bauanleitung zur Hand hat, kann auch eine Variante des Höhlenbrüterkastens auswählen, in der diese Vogelart problemlos ihre Brutzeit umsetzt.

Wichtig dabei ist, dass der Kasten nicht unbedingt so weit wie möglich geöffnet sein muss. Entscheidend ist, dass das Einflugloch and der Vorderwand eine leicht ovale Form hat. Dabei kann mit einer Höhe von 48 mm und einer Breite von 32 mm gut kalkuliert werden. Auch wenn der Vogel an sich zierlich ist, schätzt er Bewegungsfreiheit beim Befliegen der Brutstätte.

Besondere Merkmale des Rotschwanz Vogels

Der Rotschwanz gilt als ein zierlicher Vertreter innerhalb der Gattung der Schmätzer. Mit einem relativ kurz ausfallenden Schnabel weist der Rotschwanz wie auch der Hausrotschwanz und Gartenrotschwanz stark entwickelte Schnabelborsten auf. Im Gegenzug zum Schnabel ist der Schwanz beim Rotschwänzchen allgemein lang im Vergleich zum gesamten Körper ausgefallen. Der Name des Tieres leitet sich vom Rostrot bis Rotbraun gestalteten Schwanz ab. Die Flügelfedern beim Rotschwanz sind in dunkelbrauner bis schwarzer Farbe vorzufinden. Der Gesang des Rotschwanzes ist gerade beim männlichen Tier eher flötend zu erkennen. Das Rotschwänzchen ist ein Zugvogel, der den Winter gern in der Nähe der Sahara verbringt. Nachdem es zurückkehrt und den europäischen Frühling einleitet.

Die Ernährung vom Rotschwänzchen

Das Rotschwänzchen Futter ist einfach gehalten. Der Vögel ernähren sich überwiegend von Insekten, was für den Menschen, in dessen Nähe oder Garten er lebt, gerade im Sommer eine Erleichterung darstellen kann. Denn der Vogel – Rotschwänzchen dezimiert damit den Insektenbefall und damit auch die stechenden Insekten, die im Sommer zu einer Plage für den Menschen werden können.

Höhe: 26 cm
Breite: 15.5 cm
Tiefe: 15 cm
Gewicht: 2 kg
Farbe: kiwigrün, natur
Einsatzzweck: Nisten
Anbringungsart: Wandmontage
Größe: S
Modell: Nistkasten
Geschenkanlass: Geburtstag, Hochzeit, Jubiläum, Weihnachten
Kollektionen: Rotschwänzchenhütte
Weiterführende Links zu "Nistkasten - Rotschwänzchenhütte"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Nistkasten - Rotschwänzchenhütte"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

NEU
Igelvilla
Igelvilla
119,00 € *
NEU
Zuletzt angesehen