Nistkasten - Amselhütte

N50208
ab 36,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Farbe

  Nistkasten für Amseln Der Lebensraum der Amsel Die Amsel (Turdus merula) war... mehr
Produktinformationen "Nistkasten - Amselhütte"

 

Nistkasten für Amseln

Der Lebensraum der Amsel

Die Amsel (Turdus merula) war früher ein scheuer Waldvogel, hat sich nun aber zu einem Gartenvogel und manchmal sogar zu einem Balkonbesucher entwickelt. Der Amsel Lebensraum hat sich also den veränderten Bedingungen der Umwelt perfekt angepasst, sodass sie heute zu den in Deutschland am häufigsten vorkommenden Vögeln zählt. Sie ist auch unter dem Namen Schwarzdrossel bekannt und wird bis zu 25 cm groß. Ihre Flügelspannweite beträgt ca. 38 cm, ihr Gewicht liegt bei rund 100 Gramm.

Sind Amseln eigentlich Zugvögel?

Ja, Amseln zählen zu den Zugvögeln, und zwar zu den sogenannten Teilziehern. Im Winter kommen viele Amseln aus Skandinavien nach Deutschland, um hier die kalte Jahreszeit zu verbringen. Man kann und soll die Amseln auch im Winter füttern, um ihnen das Überwintern leichter zu machen. Sie fressen gern Rosinen, Haferflocken, Erdnüsse, Äpfel und andere Sämereien. Das Futter ist in einem geschützten Futterplatz am besten aufgehoben, wo es trocken bleibt.

Der perfekte Amsel Nistkasten

Wer einen Nistkasten für Amseln im Garten oder vielleicht sogar auf dem Balkon anbringen will, tut den Tieren damit einen großen Gefallen. Gerade in einer sehr städtischen Umgebung finden die Amseln nicht immer genügend Bäume, Büsche oder Hecken zum Nisten. Eine Nisthilfe für Amseln kann dabei auch leicht umgestaltet werden.

 

Das Brutverhalten der Amseln

Die Vögel haben eine klare Rollenverteilung beim Amsel Nestbau. Das Männchen wählt das Revier und zeigt dem Weibchen mehrere potenzielle Plätze für den Nestbau. Es fliegt an die entsprechenden Stellen und singt leise, damit das Weibchen ihm folgt. Dabei kann es auch schon Nistmaterial im Schnabel tragen. Dieses Amsel Brutverhalten nennt man auch Scheinnisten.

Sobald das Weibchen mit dem gewählten Platz zufrieden ist, beginnt der Bau des Nistplatzes. Der Nestbau der Amsel liegt allein in der Verantwortung des Männchens. Es verwendet für das Amselnest Zweige, grobe Halme, Flechten und Moos sowie feuchte Erde und Lehm. Es wird so lange am Nest gebaut, bis alles fest ist. Das Ganze dauert zwei bis zehn Tage – mit einem Nistkasten kann man dem Männchen die Arbeit also erleichtern.

Wann brüten Amseln?

Amseln brüten zwei- bis dreimal zwischen März und Juli. Die Brutzeit von Amseln beträgt jedes Mal rund 14 Tage. Zum Brutverhalten der Amsel zählt auch, dass die Jungen 15 Tage im Nest verbleiben.

Warum ist ein Amsel Brutkasten so wichtig für die Tiere?

Wo brüten Amseln? Amseln brüten am liebsten in geschützten Bereichen. Handelt es sich um Waldamseln, brüten sie nicht weiter als fünf Meter von einer Waldlichtung entfernt. Dann können die Nester auf Bäumen, in Sträuchern oder sogar am Boden gebaut werden, was die Amsel beim Nestbau und in der Brutzeit großen Gefahren aussetzen kann. Da die Elternvögel das Futter für ihre Jungen jedoch bevorzugt am Boden suchen, ist es wiederum von Vorteil, wenn die Brutzeit der Amsel in Bodennähe verbracht wird. So können die Jungen schneller gefüttert werden und die Eltern sind stets in der Nähe.

Wie brüten Amseln in einer urbanen Umgebung? In der Stadt sind die Vögel sehr kreativ, was den Standort der Nester betrifft. So werden die Gelege gern in Sträuchern und Bäumen angelegt, jedoch auch in und an Gebäuden wie Balkonen, an Fenstersimsen, aber auch in Schuppen und Scheunen, in Gewächshäusern, in Schächten, in Steinhaufen und manchmal auch im Motorraum von Autos, was fatal enden kann. Denn wie lange brütet eine Amsel, und wie lange bleibt ein Fahrzeug im Frühjahr an einem Fleck? Gerade in der Stadt sind Nistkästen für Amseln also eine große Hilfe.

Wie brüten Amseln am sichersten?

Der Amsel Nistkasten wird in einem Baum oder an der Wand von Haus oder Schuppen aufgehängt, und zwar in mindestens zwei Meter Höhe. Der Futterplatz für die Amseln oder Nistkasten sollte sich nicht in einer Astgabel befinden, da er ansonsten viel zu leicht von von Katzen und Mardern erreicht werden kann, die als schlimmste Fressfeinde der Amseln gelten. Der Nistkasten muss fest sein und darf nicht wackeln, sonst wird er gemieden. Die Vorderseite sollte nach Südosten zeigen. Eine direkte Sonneneinstrahlung über Stunden sollte nicht gegeben sein, denn sonst kann es zu einer gefährlichen Stauhitze im Inneren kommen, wodurch die Jungen umkommen können. Auch wenn die Amsel Brutzeit bereits im März beginnt, sollte der Nistkasten schon im Februar aufgehängt werden.

Höhe: 26 cm
Breite: 15.5 cm
Tiefe: 15 cm
Gewicht: 2 kg
Farbe: natur, rot
Einsatzzweck: Nisten
Anbringungsart: Wandmontage
Größe: S
Modell: Nistkasten
Geschenkanlass: Geburtstag, Kindergartenabschied, Weihnachten
Kollektionen: Amselhütte
Weiterführende Links zu "Nistkasten - Amselhütte"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Nistkasten - Amselhütte"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

NEU
Igelvilla
Igelvilla
119,00 € *
NEU
Zuletzt angesehen